Integrierte Jugendarbeit

Gemeinsam aktiv für eine jugendgerechte Innenstadt!

Das Netzwerk „integrierte Jugendarbeit“ wurde im Januar 2021 von verschiedenen Akteur:innen aus Verwaltung, Sozialer Arbeit, Kunst und Kultur gegründet, um nachhaltig an einer jugendgerechten Innenstadt zu arbeiten.

Wir sind überzeugt:

  • Junge Menschen sind vielfältig! Ihre unterschiedlichen Interessen und Bedarfe sollen bei der zukünftigen Gestaltung der Innenstadt berücksichtigt werden.
  • Unter jugendgerechten Aufenthaltsorten in der City verstehen wir aus jugendlicher Sicht attraktive Räume. Eine „Bühne“ also, auf der sich junge Menschen aufhalten und innerhalb ihrer Clique Rollen ausprobieren und Erfahrungen machen zu können, die für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit unabdingbar wichtig sind.
  • Junge Menschen sollen in der Innenstadt Gemeinschaft erleben können und dabei gesehen und mit ihrem altersgemäßen Verhalten akzeptiert werden.
  • Unser Ziel ist, eine lebenswerte Innenstadt bei Tag und bei Nacht für alle Menschen zu gestalten. Die Folge ist eine positive Belebung und soziale Durchmischung, die der gesellschaftlichen Struktur entspricht und niemanden ausschließt.
  • Das Miteinander zwischen Generationen, Nationalitäten, Religionen und sozialen Milieus durch verschiedene Arten der Begegnung zu fördern, ist ein gesellschaftsrelevanter Beitrag und elementar wichtig für eine Demokratie.
  • Für ein gutes Miteinander der verschiedenen Interessensgruppen in der Innenstadt braucht es transparente und klare Regeln, die kommuniziert, akzeptiert und eingehalten werden müssen.
  • Die spezifischen Interessen und Belange junger Menschen müssen als ernsthaftes Anliegen in die politische Diskussion eingebracht werden. 
  • Junge Menschen sollen sich mit ihrem jugendtypischen Verhalten als selbstverständlicher Teil der Stadtgesellschaft fühlen können. Das Gefühl, in einem kommerziell geprägten Umfeld als Störfaktor wahrgenommen zu werden, führt indessen zu Frustration bei den Betroffenen und in letzter Konsequenz zu einer Kulmination von Konflikten.
  • Das Netzwerk Integrierte Jugendarbeit Stuttgart setzt sich im Sinne der Prävention für ein friedliches Miteinander der Generationen und unterschiedlichen Interessen in der Innenstadt ein. Ein wichtiges Instrument dabei ist, Begegnungen zwischen den unterschiedlichen Gruppen zu ermöglichen.
  • Wir wollen nicht nur über die Jugendlichen und jungen Menschen reden, sondern vor allem mit ihnen. Damit sie ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche einbringen können, was unter jugendgerechten Aufenthaltsplätzen zu verstehen ist, sollen sie bei der Entwicklung von Angeboten und Aktionen beteiligt werden und mitgestalten können. Wer die Möglichkeit hat, eine Stadt mitzugestalten, wird später gerne in ihr leben. 
  • Eine Stadt, die sichtbar und spürbar so vielfältig ist wie die Menschen, die in ihr leben, wird als lebendig und sympathisch wahrgenommen.